Autofahren wird erneut teurer: Preise für Benzin und Diesel um zwei Cent erhöht

Wachsende Turbulenzen an Ölmärkten verantwortlich PLUS: Spritspar-Tipps & die billigsten Tankstellen

Österreichs Autofahrer zahlen die Zeche für die wachsenden Turbulenzen an den Ölmärkten. Neben Shell Österreich und BP Austria hat auch die OMV am Mittwoch die Richtpreise für Benzin und Diesel angehoben - und zwar um 2 Cent pro Liter, wie der Mineralölkonzern abends mitteilte.

Zur Begründung hieß es, die internationalen Rohstoffkosten, vor allem die für die Entwicklung der heimischen Spritpreise maßgeblichen Rotterdamer Produktnotierungen seien weiter stark angestiegen.

Die aktuellen OMV-Richtpreise (Euro/Liter):
Benzin 1,084
Super 100 1,202
Super Plus 1,174
Super 1,104
Diesel 1,034

(apa/red)