Auf der Suche nach 27-jähriger Freundin: 75-Jähriger flitzt durch Villacher Innenstadt

Mann hatte sich zuvor mit seiner Freundin zerstritten Nicht zimperlich: Nur mit Unterhemd bei minus 6 Grad

Da staunten die Villacher nicht schlecht: Ein bloßfüßiger und nur mit einem Unterhemd bekleideter Mann verfolgte am Dienstag auf dem Hauptplatz eine Frau. Der immerhin schon 75-Jährige war hinter seiner 27-jährigen Geliebten her, die ihn nach einem Streit in einem Hotelzimmer sitzen gelassen hatte. Ob der betagte "Flitzer" wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt wird oder mit einer Ermahnung davonkommt, war vorerst nicht zu eruieren.

Die filmreife Szene spielte sich vor den Augen Dutzender Passanten ab. Der 75-Jährige - es handelt sich um einen deutschen Unternehmer - rannte hinter der jungen Frau her, die seelenruhig mit zwei afghanischen Windhunden in Richtung Draubrücke spazierte. Ihren hitzigen Galan, der sich weder von der klirrenden Kälte noch von den neugierigen Blicken beirren ließ, ignorierte sie.

Nachdem der offensichtlich liebestolle Mann aufgegeben hatte und von der Bildfläche verschwunden war, stoppten zwei Polizisten die allem Anschein nicht mehr ganz nüchterne 27-Jährige. Sie gab an, dass der "Flitzer" ein guter Bekannter von ihr sei, mit dem sie sich in einem Villacher Stadthotel verabredet hätte. Dort war es aber zum Streit gekommen und die Frau hatte das Weite gesucht.
(red)