Auf Flucht vor Freund Sprung aus Fenster: Frau wollte gewalttätigem Mann entkommen

25-Jährige wurde jahrelang von Gattem missbraucht

Einen Sprung aus dem Fenster dürfte eine 25-jährige Frau aus Wien-Meidling als letzten Ausweg vor ihrem gewalttätigen Lebensgefährten gesehen haben. Laut Polizei dürfte die Frau jahrelang einem Martyrium durch ihren 35-jährigen Freund ausgesetzt gewesen sein. In der Nacht auf den Dreikönigstag dürfte sie in ihrer Not aus dem zweiten Stock auf die Altmannsdorfer Straße gesprungen sein.

Dort wurde sie gegen 2.30 Uhr in der Früh aufgefunden und ins Krankenhaus gebracht. Bei ihrem Sturz zog sich die junge Frau lebensgefährliche Verletzungen zu, teilte Oberstleutnant Michael Mimra vom Kriminalkommissariat Süd am Donnerstag mit. Erst seit Dienstag sei die Lebensgefahr gebannt, die Ärzte befürchten jedoch Dauerschäden. Der 35-jährige Freund ist indes in Untersuchungshaft. Dem Vorfall dürften jahrelange Konflikte vorausgegangen sein, bei denen der Mann sein Opfer immer wieder "geschlagen und misshandelt" haben dürfte, so Mimra.
(apa)