Fakten von

Ari Rath im Alter von
92 Jahren in Wien gestorben

1938 vor den Nazis nach Palästina geflüchtet

Der frühere Chefredakteur der "Jerusalem Post", Ari Rath, ist Freitag früh im Alter von 92 Jahren in Wien gestorben, berichtet der "Standard" online. Der spätere Publizist war 1938 vor den Nazis nach Palästina geflüchtet. Im Jahr 2007 nahm er wieder die österreichische Staatsbürgerschaft an, als seine Heimat bezeichnete er dennoch Israel. Dort will er laut "Standard" auch begraben werden.

Während eines Israel-Besuchs seien Herzprobleme bei Rath aufgetreten, im Wiener AKH sei er dann operiert worden, es seien jedoch noch Probleme mit der Lunge dazugekommen, so der "Standard". Seinen 92. Geburtstag hatte Rath erst am 6. Jänner gefeiert.

Kommentare