Antiquitätenhandel Lichterloh hat sich auf Möbelstücke von Carl Auböck spezialisiert

Neuauflagen von tollen Möbelentwürfen 1948-1966 Buchband dokumentiert 57 Jahre Design-Geschichte

Vor allem im Innenausstattungsbereich liegt Retrodesign im Trend. Entwürfe aus dem 20. Jahrhundert erzielen bei Auktionen Höchstpreise. Vielleicht war dies auch mit ein Grund für den Wiener Design- und Antiquitätenhandel Lichterloh, sich mitunter auf die exquisiten Möbelstücke der Traditionswerkstatt Carl Auböck zu spezialisieren...

In enger Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen stellt Lichterloh Neuauflagen von Möbelentwürfen (1948-1966) aus und präsentiert das Buch "Arbeiten der Werkstätte Carl Auböck" mit Fotografien aus 57 Jahren Designgeschichte. Das Kompendium will eine kritische Dokumentation der Werkstätte Auböck sein und auf die Geschichte österreichischen Designs hinweisen.

Mehr Infos:
www.lichterloh.com
(Aus FORMAT 1/2/2006)