Alle Staatspräsidenten Finnlands seit 1944: Urho Kaleva Kekkonen 25 Jahre an Spitze

Bisher regierten sechs Politiker skaninavisches Land

Finnland hatte in der Nachkriegszeit bisher sechs Staatspräsidenten. Ein Vierteljahrhundert lang, als das neutrale Finnland im Schatten der benachbarten Sowjetunion stand, führte Urho Kekkonen das Amt, das damals noch viele Machtbefugnisse beinhaltete.

Danach wurden die Funktionen des Präsidenten in der Verfassung sukzessive reduziert, unter anderem kann das Staatsoberhaupt Gesetze nicht mehr mit einem Veto verhindern. Seit 1994 wird der Präsident für maximal zwei Amtszeiten zu sechs Jahren direkt vom Volk gewählt. Die 2000 als erste Frau ins Amt gewählte Tarja Halonen kann nach der heurigen Wahl nicht noch einmal bestätigt werden.

Staatspräsidenten Finnlands:
1944-1946 Gustaf Mannerheim
1946-1956 Juho Kusti Paasikivi
1956-1981 Urho Kaleva Kekkonen
1982-1994 Mauno Koivisto
1994-2000 Martti Ahtisaari
2000- Tarja Halonen

(apa)