Älter als die Stadt selbst: 3.000 Jahre alte Grabstätte unter Forum Romanum entdeckt!

Römisches Grab wurde 1.000 vor Christus errichtet

Unter dem antiken Forum Romanum in Rom haben Archäologen ein 3.000 Jahre altes Grab entdeckt. Das italienische Fernsehen berichtete am Donnerstagabend über die Arbeiten an der Ausgrabungsstätte, die einem tiefen Brunnen gleicht. Offen gelegt wurden sowohl Vasen als auch die Urne mit der Asche des Toten.

Das Grab wurde auf die Zeit um 1.000 vor Christus datiert und ist damit älter als die Stadt Rom, die der Legende nach im Jahre 753 vor Christus von den Zwillingsbrüdern Romulus und Remus gegründet wurde. Die Archäologen vermuten nach eigenen Angaben, dass sie einer Totenstadt aus mehreren Gräbern auf der Spur sind. (apa)