53 Menschen bei Busunfall getötet: Fahr-zeug stürzte in Indien 400 Meter in die Tiefe!

Bus kam vor Absturz in Kurve von der Fahrbahn ab Zwei weitere schwere Busunglücke in der Türkei

Bei einem Busunglück im indischen Teil Kaschmirs sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus mit 70 Passagieren fiel 400 Meter in eine Schlucht, nachdem der Fahrer die Kontrolle über das Gefährt verloren hatte, teilte die Polizei mit.

Das Unglück geschah demnach in der südlichen Kaschmir-Region Rajouri. Ein Polizeisprecher sagte: "Wir haben bisher 50 Leichname gefunden und wir suchen nach mehr". Die Zahl der Toten werde vermutlich noch ansteigen.

Bei zwei Busunfällen in der Türkei sind mindestens sieben Menschen getötet und mehr als 20 verletzt worden. Im Südosten des Landes kam ein Bus auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und stürzte um.

Allein bei diesem Unglück nahe der Stadt Gaziantep starben sechs Menschen. Zehn weitere wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete.

Das zweite Unglück ereignete sich in der zentralanatolischen Provinz Sivas, wo ein Überlandbus ebenfalls umstürzte. Dabei wurden ein Mensch getötet und 13 verletzt.
(apa/red)