140 Kilo, vier Stöcke und 2.800 Euro wert: Mozarts äußerst exklusive Geburtstagstorte

Salzburger Konditoren fertigten Prachtstück an Torte wird gratis bei heutiger Open-air-Party verteilt

Zwei Meter hoch und rund 140 Kilogramm schwer ist die vierstöckige Torte, die Salzburgs Konditoren den Besuchern der Open-air-Party zu Mozarts Geburtstag am Kapitelplatz gratis verteilen. Sie besteht aus Parisercreme, Pistazienbuttercreme und natürlich aus viel Schokolade. "Die Salzburger sollen etwas besonders Gutes bekommen", betonte Innungsmeister Erich Winkler.

Die 100 Konditoreien des Landes haben keine Kosten und Mühen gescheut, um für die Salzburger Bevölkerung eine "qualitativ hochwertige Geburtstagtorte" herzustellen. Eine eigene Rezeptur wurde kreiert, die mit der Industrieware nicht zu vergleichen sei. "Natürlich soll die Geschmacksrichtung Schokolade-Pistazien an Mozart und damit an die Mozartkugel erinnern, nur Marzipan ist in der Torte nicht enthalten", erläuterte Winkler.

Die Parisercreme, bestehend aus Obers- und gekochter Tunkmasse, "ist sehr teuer und eine der besten Cremen, die es gibt", schwärmte der Innungsmeister der Konditoren in der Wirtschaftskammer. Liebevoll verziert wird die Torte mit mehr als 100 Schokolade-Blumen und zahlreichen Mozart-Scherenschnitten. Ganz oben auf thront eine Geige aus Zuckermasse.

20 Konditoren und deren Helfer fertigen das Geburtstagsgeschenk am Donnerstag in einer großen Salzburger Backstube an. Da davon aber nur 1.000 Stück herauszuscheiden sind, werden weitere 2.000 Tortenstücke auf den Kapitelplatz geliefert, um so vielen Salzburgern wie möglich den Abend mit der besonderen Nachspeise zu versüßen. Die Torte selbst wird in einem Lastwagen angeliefert und mit Hilfe einer Hebevorrichtung auf die Bühne bei der Kapitelschwemme gehievt. Nach der offiziellen Begrüßungszeremonie werden die Konditoren gegen 18.00 Uhr ihr Prunkstück anschneiden und verteilen. Im freien Verkauf wäre sie rund 2.800 Euro wert. (apa)